Amazona TEST: VXXY DCM8, DIGITAL CHIPTUNE DRUM MACHINE

DCM8-angle3

 

Digitaler Gegen-Schlag aus London

Aus England kommt mit der VXXY DCM8 eine Drummaschine, die ein regelrechtes Antiprogramm zum aktuellen Angebot in diesem Sektor darstellt. Fetter Analogsound? Massig Einzelausgänge? Polyphonie? Üppiges Bedienpanel? Pfffft – wer braucht das schon?

Analogdrums à la Roland-TR stehen immer hoch im Kurs, dementsprechend gibt es viele reale Drummaschinen und irreale Plug-ins, die sich dem Thema ausgiebig widmen. Aber es gibt natürlich auch Bedarf an anderen synthetischen Drums, quasi als digitales Gegengewicht. Hier sieht der Markt allerdings ziemlich finster aus und besteht eigentlich nur aus der Gattung Circuit Bending, wo von Bastelfreaks die Chips alter PCM-Drummaschinen getunt werden.

Die englische Firma VXXY wagte den Schritt, eine neue Maschine zu konstruieren, die auf die Erzeugung digitaler Drumsounds spezialisiert ist. Dabei geht es nur in zweiter Linie um gemoddete PCM-Samples, sondern vielmehr um synthetisch erzeugt Klänge, wie sie etwa bei Videospielen in den 80er Jahren in Heimcomputern sowie Arcade Spielautomaten für viele denkwürdige Soundstracks eingesetzt wurden. Dieser Ansatz kommt nicht von ungefähr, denn genau das war einst der Job des DCM8-Entwicklers Jones. Er hat seine Erfahrung zusammengenommen und in ein Gerät implementiert, welches auf dem Datenblatt zunächst nicht übermäßig beeindruckend aussieht. Es gibt 255 Sounds, von denen 223 Presetklänge sind, während nur 32 Plätze für Eigenkreationen vorgesehen sind. Von Polyphonie mag man bei der DCM8 nicht sprechen, da nur 2 (ja, richtig gelesen: zwei) Stimmen gleichzeitig erzeugt werden können. Kann man so etwas ernst nehmen?

Hier bei der Quelle geht es weiter mit vielen weiteren Fotos und Audio Beispielen:
http://www.amazona.de/test-vxxy-dcm8-digital-chiptune-drum-machine/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.