Zack Snyder sowie Steven Spielberg & Quentin Tarantino sagen nein zu STAR WARS

Seit der Ankündigung, dass mehr Star Wars Filme auf dem Weg sind, hat es in der Gerüchteküche potenzieller Regisseure gebrodelt. Von Matthew Vaughn bis Brad Bird, jeder Genre Regisseur wurde bereits schon für den Film vorgeschlagen. Doch es gibt schon welche die „Nein, danke“ zu Star Wars sagen:

„L.A Times“ hat z.B mit Zack Snyder dem Regisseur von „Watchmen“ und „Man of Steel“ geredet.
Das war seine Äußerung dazu:
I don’t think I’d be interested in directing it. I’m a huge ‘Star Wars’ fanatic. I just think doing [episodes] seven, eight and nine is just a slippery slope. It’s a whole other mythological experiment I’m excited to see, but it’s a lot of effort.” 

Zu deutsch:
„Ich glaub nicht, dass ich daran interessiert bin, Regie bei „Star Wars“ zu führen“. „Obwohl ich ein großer Star Wars Fanatiker bin, so denke ich das die Episoden 7,8,9 ein „rutschiger Abhang“ sind“. „Es ist ein ganz anderes mythologisches Experiment und ich freue mich schon darauf es zu sehen, aber es ist eine Menge Arbeit!“
Es sollte beachtet werden, dass Snyder anfangs auch „Man of Steel“ ablehnte.

Zwei weitere Kandidaten wurden ebenfalls gefragt, und zwar Steven Spielberg und Quentin Tarantino.

Spielberg sagte „Access Hollywood“ dazu:
„No! No! It’s not my genre. It’s my best friend George’s genre.” 

Zu deutsch: „Nein! Nein! Das ist nicht mein Genre!“ Es ist das meines besten Freundes George!“

Tarantino sagte dem „EW“ dazu:
“I could so care less. Especially if Disney’s going to do it. I’m not interested in the Simon West version of Star Wars.”

Zu deutsch: „Ich könnte es nicht“. „Vor allem wenn es mit Disney zu tun hat“. Ich bin nicht daran interessiert die Simon West Version von „Star Wars“ zu machen!“

Quelle: www.moviereporter.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.