Peter Jackson verdoppelt Qualität von Der Hobbit

Der Hobbit © Warner Bros.

Peter Jackson wird in seinem neuesten Film Der Hobbit – Eine unerwartete Reise mit 48 anstatt 24 Bilder pro Sekunde arbeiten. Aber wie viele Zuschauer werden den Film in dieser Qualität bestaunen können? 

Die Zukunft der Filmtechnik ist zur Zeit ein ganz großes Thema. Christopher Nolan bekannte sich vor kurzem zum IMAX-Format und gegen 3D. Michael Bay und James Cameron hingegen arbeiten bereits intensiv mit der stereoskopen Bildtechnik. Peter Jackson fügt dieser Diskussion nun – Achtung Wortspiel – eine dritte Dimension hinzu.

Der neueste Schrei ist die Nutzung von 3D in Kombination mit 48 anstatt wie bisher 24 Bildern pro Sekunde. Mit dieser Technik arbeitet Peter Jackson in seinem Projekt Der Hobbit – Eine unerwartete Reise. Durch die Verdoppelung der Bildanzahl soll das Problem der leichten Unschärfe gelöst werden, die bei 3D-Filmen in schnellen Actionssequenzen auftauchen kann. Um sicher zu gehen, sind für die Zukunft auch schon 60 Bilder pro Sekunde im Gespräch….

Hier bei der Quelle geht es weiter: www.moviepilot.de

 

One thought on “Peter Jackson verdoppelt Qualität von Der Hobbit

  1. Danke für diesen Artikel zum Thema Der hobbit. Gefällt mir ausgesprochen gut. Wenn du mehr zum Thema schreibst, melde dich mal bei mir. Grüße, Anja.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.