Steven Spielberg über Transformers 4 und Indiana Jones 5

In einem Interview mit Entertainment Weekly (via Collider) zu „War Horse“ und „Tim und Struppi“ hat Regisseur Steven Spielberg auch etwas zu „Transformers 4“ und „Indiana Jones 5“ gesagt.
Auf die Frage, ob Michael Bay eventuell wieder als Regisseur für einen weiteren Transformers-Film zurückkehren könnte sagte Spielberg folgendes:
“I hope so, because I think he made the best of the three with this last one. I certainly can’t imagine anybody other than Michael being equipped to make another Transformers. He’s invented a genre and he’s got the secret formula.”
„Ich hoffe es, denn ich denke, er hat den besten der drei Filme mit dem letzten gemacht. Ich kann mir keinen anderen als Michael für einen weiteren Transformers-Film vorstellen. Er hat ein Genre neu erfunden und er hat ein Geheimrezept“

Zu Indiana Jones 4 und seinen kürzlichen Äußerungen, dass er nur versucht habe, das beste aus George Lucas` Idee zu machen sagte Spielberg folgendes:
“I’m really proud of the movie. I loved bringing Marion back. I love the fact that Indy now has a son. It’s a family action film, and I love that whole conceit. It’s public that George and I and Harrison all had a clash about genre and concept. But I’ve always told George’s stories. My biggest contribution was adding the father to the third movie. That was my idea, to cast Sean Connery as Harrison’s father. I am best friends with George and I’m very obedient to the stories that he writes. I’ll fight things I don’t believe in but ultimately if George wants to bring interdimensional beings into Crystal Skull, I will do the best job I possible can to acquit George’s idea and make him proud.”
„Ich bin wirklich stolz auf den Film. Mir gefiel es, Marion zurück zu bringen, ich liebte die Tatsache, dass Indy nun einen Sohn hat. Es ist ein Familien-Action-Film. Es ist ja bekannt, dass George, ich und Harrison einen Streit über das Genre und das Konzept des Films hatten. Aber ich habe immer George´s Geschichten erzählt. Mein größter Beitrag war die Einführung von Indy´s Vater im dritten Teil. Es war meine Idee, Sean Connery als Harrison´s Vater zu casten. George ist mein bester Freund und ich bin den Geschichten, die er schreibt, sehr treu. Ich kämpfe gegen Dinge, an die ich nicht glaube, aber letztendlich, wenn George interdimensionale Wesen in „Crystal Skull“ haben will, dann mache ich den besten Job, den ich machen kann und mache ihn stolz.“

Zu Indy 5 saget Spielberg dies:
“It’s up to George. We have already agreed on the genre of the fifth movie, we already have a concept in mind. I don’t know where George is with the story. There is no Indy 5 until George says there is.”
„Es liegt an George. Wir haben bereits einem fünften Film zu gestimmt und wir haben bereits in Konzept im Kopf. Ich weiß nicht, wie weit George mit der Story ist. Es wird keinen „Indy 5″ geben, bis George sagt, dass er soweit ist.“

Quelle: www.moviereporter.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.