Kopfhörer-Vergleich: Der Unterschied zwischen offen, geschlossen und halboffen (Video)

Welcher Kopfhörer ist der richtige zum Abmischen deiner Musik? Welches Modell ist gut für den Club und zum Producing geeignet? Was ist der Unterschied zwischen offen, halboffen und geschlossen bei den vielen Kopfhörermodellen? Erfahre die Antworten darauf in diesem Video Tutorial.

Unterschiedliche Kopfhörer-Modelle und ihre Vorteile

Wenn es um das Abhören von Musik geht, gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten von In-Ear-Lösungen bis zum Standard-Kopfhörer. Mit diesem letzten wollen wir uns in diesem Artikel befassen, denn immer wieder kommt die Frage auf: Was ist der Unterschied zwischen offen, halboffen und geschlossen? Immerhin sehen diese Modelle optisch sehr ähnlich aus, doch irgendeinen Unterschied muss es ja geben.

Deswegen erkläre ich im obenstehenden Video die Unterschiede dieser Kopfhörer-Typen und welchen Du für welchen Zweck einsetzen kannst. Hier im Artikel werde ich nochmals die wichtigsten Punkte für alle Ungeduldigen zusammenfassen, die lieber lesen.

Offene Kopfhörer (offen)

Im Bereich Homerecording und Tonstudio wahrscheinlich am seltensten eingesetzt werden offene Kopfhörer. Diese haben nur eine geringe Dämpfung des Umgebungsschalls. Das bedeutet, dass die Geräusche aus der Umgebung fast ungefiltert an dein Ohr gelangen, wenn Du Musik über offene Kopfhörer hörst. Anders herum gilt das natürlich genauso. Die Musik aus den Headphones gelangt an deine Umwelt und stört diese im schlechtesten Falle.

Aber viel interessanter sind die Vorteile beim offenen Kopfhörer. Dieser hat nämlich einen transparenten Klang, der eine gute räumliche Abbildung der Musik bietet. Dazu kommt ganz klar der Vorteil im Sommer, wenn das Schwitzen durch seine Bauweise im Rahmen bleibt.

Für Recording- und Studioanwendung ist er aber weniger gut geeignet, da es zu Übersprechungen in das Mikrofon kommt.

Geschlossene Kopfhörer (geschlossen)

Der geschlossene Kopfhörer dämpft alle Umgebungsgeräusche deutlich besser ab. Somit ist dieser für Recording und Tonstudio wesentlich besser geeignet. Der Sänger kann das Playback im Kopfhörer geschlossen verfolgen und das Mikrofon bekommt hiervon nur wenig mit.

Die bessere Isolierung wird durch das Ohrpolster und die geschlossene Bauweise erreicht. Diese führt aber auch gleichzeitig dazu, dass man unter diesem Modell stärker schwitzt.

Klanglich ist der geschlossene Kopfhörer etwas kompakter und weniger räumlich.

Quelle: www.delamar.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.