MFB MEGAZWERG Synth – Kraftzwerg Bro’!

Announced new MFB Synth.. The Zwerg Series cont’d!

Neuer MFB im Forum angekündigt..

MFB-MEGAZWERG

* Halbmodulares System mit zehn Sektionen

* Analoger VCO mit analogem Ringmodulator

* 12 dB Multimodefilter

* Digital Delay

* Modulations-Sequenzer

* AHDSR-Hüllkurve mit Loop-Funktion

* Unverbindlicher Verkaufspreis 345,- Euro

Obwohl der MEGAZWERG mit seinen vielen nützlichen Funktionen als eine Erweiterung für den KRAFTZWERG oder analoge Modularsysteme konzipiert wurde, ist er auch ein selbständiger Synthesizer mit einer vollwertigen Klangerzeugung. Seine zehn Sektionen können sowohl im Zusammenspiel als auch einzeln genutzt werden.Hier ein Überblick über die Sektionen des MEGAZWERG:Der Oszillator verfügt über die Wellenformen Dreieck, Sägezahn und Rechteck. Er kann mit einem Tune-Trimmer über +/- eine Oktave gestimmt und über den CV-Eingang via Sequenzer oder Keyboard gespielt werden. Der Ausgang ist intern mit dem Y-Eingang des Ringmodulators verbunden. Der Ringmodulator, der im Gegensatz zum KRAFTZWERG-Ringmodulator analog aufgebaut ist, kann auch für zwei externe Signale separat verwendet werden.Das 12 dB State Variable Multimodefilter verfügt über die Betriebsarten Tief-, Band- und Hochpass sowie Notch (Bandsperre). Die Resonanz lässt sich bis zur Eigenschwingung regeln. Die Cutoff-Frequenz und die Resonanz können über die CV-Eingänge moduliert werden. Außerdem kann über Key Follow eine Tonhöhen-abhängige Öffnung des Filters erfolgen, diese Funktion ist intern mit der der Key-CV bzw. der MIDI-Tonhöhe verbunden.Die Hüllkurve besitzt fünf Stufen: Attack, Hold, Decay, Sustain und Release. Neben der normalen Betriebsart, kann die Hüllkurve über die ersten drei Phasen geloopt werden, solange ein Gate-Signal anliegt. Danach klingt die Hüllkurve über Release ab. In dieser Sektion ist auch ein einfacher VCA untergebracht, der als CV-steuerbarer Audioausgang des MEGAZWERG fungiert. Das Hüllkurvensignal ist intern mit dem CV-Eingang des VCA verbunden.Das 12 Bit Digital Delay erzeugt nicht nur einfache Echoeffekte, sondern kann über einen Regler oder CV-Steuerung die Auslesegeschwindigkeit in einem Bereich von ca. zwei Oktaven verändern. Außerdem gibt es eine Freeze-Funktion, mit der das Effektsignal eingefroren und endlos wiedergegeben werden kann. Über Send und Return kann ein weiteres Modul, etwa ein Filter oder ein Ringmodulator, in den Feedbackweg eingeschliffen werden.Der Modulations-Sequenzer ist für einfache, rhythmische Modulationen gedacht und kann ein einstellbares Muster von zwei, drei oder vier Steps erzeugen. Jeder Step verfügt über einen eigenen Regler der den CV-Wert bestimmt. Das Tempo kann am Sequenzer selbst eingestellt oder via Clock-Eingang vorgegeben werden.Die Dual Glide-Sektion bietet zwei unabhängige Verzögerungseinheiten mit unterschiedlichen Kennlinien. Hiermit können z.B. die Steps des Modulations-Sequenzer geglättet oder ein Portamento erzeugt werden.Die beiden Abschwächer der Dual Attenuator-Sektion erlauben nicht nur eine Pegelbegrenzung von Audio- und Steuersignalen, sondern fungieren auch als CV-Quellen. Ist der Eingang nicht gepatcht, wird am Ausgang eine CV-Spannung von bis zu 8 V ausgegeben. Damit kann z.B. die maximale Geschwindigkeit der KRAFTZWERG-LFOs erhöht oder die Pulsbreite der VCOs auf einem bestimmten Wert hin konstant verändert werden.Der Mixer besitzt drei Eingänge, wobei nur die Eingänge 1 und 2 geregelt werden können.Mit den beiden Multiples lassen sich CV- und Audiosignale verdoppeln bzw. verdreifachen. Nützlich wenn z.B. ein LFO zwei oder drei Ziele gleichzeitig modulieren soll.Der Signalweg VCO-VCF-VCA sowie die Hüllkurvensteuerung des VCAs sind intern vorverkabelt, so dass der MEGAZWERG direkt gespielt werden kann. Alle weiteren Verbindungen werden über die Patchbuchsen hergestellt und können sowohl vom MEGAZWERG selbst als auch von externen Geräten aus genutzt bzw. angesteuert werden.Der MEGAZWERG hat die Maße 310 x 165 x 38/72 mm. Zum Lieferumfang gehört das Steckernetzteil.

via Sequencer Synthesizer Forum • Thema anzeigen – MFB MEGAZWERG.

Quelle: www.sequencer.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.